Hinweis: Diese Seite verwendet Cookies. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies und entsprechende Datenübertragung an Dritte (auch nach USA). Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Vogelexkursion (Juni 2021)

 

... Von der Amsel bis zum Zilpzalp ..

Tolle Resonanz bei vogelkundlicher Wanderung

Liebe Naturfreunde,

Unsere organisierte Wanderung in die Welt der Vogelstimmen war ein voller Erfolg.vogel 2106 02

Die Vorsitzende Sonja Kemmer konnte fast 30 Erwachsene und Kinder am Kohlbachhaus in Udenhausen begrüßen.
Unter der fachlichen Führung von Marc Schendzielorz brachen die Teilnehmer zu einer dreistündigen Wanderung rund um Udenhausen auf.

Schon nach wenigen Schritten machte der Ornithologe auf mehrere Vogelarten aufmerksam, die bei genauem Hinhören zu unterscheiden waren: Hausspatz, Mönchsgrasmücke, Blaumeise und Zaunkönig grenzten akustisch ihre Reviere ab. Schon bei diesem ersten Halt wurde deutlich, welche Vielfalt sich hinterm dem Vogelgezwitscher am Morgen verbirgt.
Dieser Eindruck verstärkte sich bei den weiteren Stationen: Amsel, Drossel, Taube und Zilpzalp kamen hinzu – um nur einige Arten zu nennen.
Der Fachmann wusste zudem zu allen Vögeln interessante Fakten zu berichten und die ein oder andere Anekdote zu erzählen, was insbesondere die Kinder faszinierte.

Die Exkursion beschäftigte sich indes nicht nur mit der Beobachtung der Tiere. Offen angesprochen und diskutiert wurde auch der Zustand der Vogelpopulation im Vergleich zu dem vor einigen Jahrzehnten. So hat die Anzahl der in dörflicher Umgebung anzutreffenden Vogelarten und der Einzelexemplare dramatisch abgenommen.
Die Ursache ist unter anderem in der großflächigen Landwirtschaft zu sehen, die zum Verlust von Übergangszonen zwischen Wald und Wiesen und von vereinzelt stehenden Bäumen, Sträuchern und Hecken führten.

Am Ende der Wanderung war ihr Zweck erreicht:

Nach nur einer Exkursion kann man natürlich nicht alle Vogelarten an ihrem Gesang erkennen, man wird ihm jedoch künftig mehr Aufmerksamkeit widmen und vielleicht in seinem Umfeld für die Artenvielfalt aktiv werden.

 

vogel 2106 01   vogel 2106 03   vogel 2106 04

Liebe Grüße, das Team von "Natur bewahren e.V."


|zur Übersicht VERGANGENES| |zur EVENT-Übersicht|

Kontakt zu uns ...

"Natur bewahren e.V."

Oberfeller Straße 4

DE-56283 Pfaffenheck

+49 6742 801914

 info@naturbewahren.de

Natur schützen ...

mit dem Herzen

respektvoll

konsequent

mit aller Kraft

für eine gemeinsame Zukunft